Бюллетень медицинских Интернет-конференций 2012. Том 2. № 2

Иностранные языки в медицине

ID: 2012-2-1151-T-1425 Тезис

Нуржанова А.Б.

Die geiiein der depression

ГБОУ ВПО Саратовский ГМУ имени В. И. Разумовского Минздравсоцразвития России, кафедра иностранных языков

Обучение в университете предлагает не только многочисленные шансы профессионального и личностного развития, но и предъявляет к обучающимся огромные требования. Каждый четвертый студент имеет психические проблемы. Депрессия выражает состояние, которое касается как настроения и чувств, так и поведения, работоспособности, физического состояния здоровья, социальной активности и способности воспринимать реальность.

Das Studium an einer Universität oder Fachhochschule bietet nicht nur eine Vielzahl von Chancen zur beruflichen Qualifizierung und persönlichen Entwicklung, sondern stellt auch große Anforderungen an Studierende.

Jeder vierte Student hat psychische Probleme. Durchlebt mehr als ein Drittel der Hochschüler massive Prüfungsängste, und knapp ein Viertel der Akademiker fühlen sich von den hohen Leistungsanforderungen „stark belastet".

Traurigkeit, Zweifel und bedrückte Stimmungen sind grundsätzlich natürliche menschliche Erlebensweisen. Sie helfen uns, das Erlebte einzuordnen und zu verdauen, sich neu zu orientieren. Es sind Reaktionen auf das alltägliche Auf und Ab, auf Kränkungen und Verluste. Erst wenn man durch einen längeren Zeitraum unangemessen niedergeschlagen, freudlos und erschöpft ist, könnte das ein Hinweis auf eine depressive Störung sein.

Depression zeigt sich in einem Zustand, der vom üblichen Verhalten des Betroffenen abweicht und sowohl seine Stimmungslage und Gefühle betrifft, als auch das Verhalten, die Arbeits- bzw. Studierfähigkeit, die körperliche Gesundheit, soziale Aktivitäten und die Fähigkeit, den Alltag zu meistern.

Betroffene aus dem universitären Bereich empfinden folgende äußere Situationen oder innere Haltungen oft belastend. Die große Umstellung, die der Einstieg ins Studium mit sich bringt, wie z.B.: die größeren Anforderungen an die Selbständigkeit und Selbstorganisation, das Wegfallen des gewohnten Freundes- und Kollegenkreises, womöglich verbunden mit einem Ortswechsel.

Üblicherweise werden depressive Störungen unterschieden:

- nach dem Schweregrad,

- nach den Entstehungsursachen, die vielfältig sind.

Ключевые слова: депрессия.

© Бюллетень медицинских Интернет-конференций, 2012.

www.medconfer.com